Vorbelotung (Pre-Bumping)

Wegen der geringen Menge von Lot an den Kontaktflächen von QFN Bauteilen, dürfen diese im Reparaturfall nicht in das übriggebliebene Restlot gesetzt werden. Die Reinigung der Lotpads auf der Leiterplatte ist somit zwingend erforderlich. Jedoch ist das Aufbringen von neuem Lot auf die Leiterplatte in den allermeisten Fällen nicht möglich und so müssen Lotdepots auf die neuen unbeloeteten QFN Bausteine selbst aufgebracht werden. Praktikabler Weise wird das Bauteil anschließend einem Reflow-Prozess unterzogen, um die kleinen Lotmengen fest mit dem Bauteil zu verbinden.
Der Vorbelotugsprozess kann leicht und sicher mit Pre-Buming-Werkzeugen durchgeführt werden. Diese wurden speziell für den Einsatz im MINIOVEN 05 entwickelt und sind für einen große Anzahl unterschiedlicher QFN-Bausteine lagermäßig vorhanden.

Sie erhalten von MARTIN sowohl Sondermasken als auch die notwendigen Lotpasten und Handhabungswerkzeuge. Für detaillierte Informationen, fragen Sie Ihren Ansprechpartner vor Ort.

mehr

ATP bedeutet Advanced Time Pressure und steht für ein hochgenaues, wartungsfreies und benutzerfreundliches Dosierverfahren. Spezielle Softwarealgorithmen, Sensorik und Hardware ermöglichen einzigartige Ergebnisse und Prozessstabilität über einen unschlagbar großen ...

Mehr lesen

AVP steht für Advanced Vision Placement und bedeutet die softwaregestützte, anwenderunabhängige Platzierung der Bauelemente. Das bedeutet:



  • kein Einstellen am Kameraobjektiv

  • kein Ausrichten von Kamerabildern zueinander

  • der Anwender markiert nur die Eckpunkte des ...
Mehr lesen

Eine typische Fehlerquelle sind kalte Lötstellen unterhalb der BGA Bauteile. Das Aufbringen neuer Lotkugeln auf das noch funktionierende BGA-Bauelement kann die vollständige Funktionsfähigkeit wiederherstellen. Die Bauteile werden dazu zunächst in einem speziellen ...

Mehr lesen
Bitte drehen Sie
Ihr Gerät