Höhensensor und Flächenrückführung

Ein konstanter Abstand zwischen Leiterplatte und Düsenspitze ist Grundlage für reproduzierbare Dosierergebnisse. Sollte beim Dosieren von Lotpaste auf Leiterplatten die Verwendung von Festabstandshaltern nicht möglich sein, kann die Option Höhensensorik alle für genaues Dosieren erforderlichen Informationen bereitstellen. Jetzt wird der Abstand zwischen Dosierdüse und Leiterplatte für jeden Dosierpunkt individuell ausgemessen und der Düsenabstand dynamisch und präzise eingestellt. Die Empfindlichkeit des Höhensensors liegt bei 0,01mm.

Allerdings ist in manchen Anwendungen ein Berühren der Lotflächen nicht gestattet. In diesen Fällen wird mit dem Dosierkopf die Lage der Leiterplatte an den äußeren Ecken gemessen und dann die „Schieflage“ durch die EASY-DISPENSE Benutzersoftware arithmetisch bestimmt. Die Definition der Leiterplatte als Ebene oder Fläche wird Flächenrückführung genannt und ermöglicht der Maschinensteuerung den Düsenabstand während des Dosiervorgangs konstant zu halten, indem die Position des Dosierkopfes nachgeführt wird.  

Der Höhensensor ist eine Option vom Dosierkopf

mehr

Advanced Time Pressure steht für ein hochgenaues, wartungsfreies und benutzerfreundliches Dosierverfahren. Spezielle Softwarealgorithmen, Sensorik und Hardware ermöglichen präzise Ergebnisse.

Mehr lesen

AVP steht für Advanced Vision Placement und bedeutet die softwaregestützte, anwenderunabhängige Platzierung der Bauelemente.

Mehr lesen

Alle DOTLINER Maschinen werden mit einer CCD-Kamera ausgeliefert. Mit der Kamera kann u.a. die tatsächliche Lage der Leiterplatte über die im Dosierprogram hinterlegten Passermarken angewählt werden.

Mehr lesen
Bitte drehen Sie
Ihr Gerät